www.eurocamp-Spreewaldtor.de

www.eurocamp-Spreewaldtor.de

Dienstag, 26. April 2016

Der Strand wird gemacht

Seit vielen Jahren ist der Strand an der Badestelle hinter dem Campingplatz in einem eher schlechten Zustand, und trotz zahlreicher Beschwerden und Bitten änderte sich nichts daran. In einem anrührenden Brief an die Gemeinde dokumentierte eine Dauercamperin (danke, liebe Frau Schröder!) recht eindrucksvoll, wie es hier früher mal ausgesehen hatte, als der Wasserspielplatz noch bis zum See reichte und nicht, wie heute, im Wald endet, wie der Strand sich weit am See entlang erstreckte und nicht wie heute, immer mehr verschilfte, wie der Sand hell und sauber war, und wie zwei Stege und eine Badeinsel  für Badespaß sorgen. Wenn man diese Fotos sieht, kann man richtig traurig werden. 
Das schien nun auch die Gemeinde so zu sehen, und sie versprachen, den Strand wieder herzurichten. Leider kam der Entschluss ein wenig zu spät. Wieder mal ist Brunft, Brut- und Laichzeit, und Schilf und Äste dürfen nicht geschnitten werden. Aber immerhin soll der Sandstrand neu aufgefüllt werden und die beiden Stege instandgesetzt werden. Außerdem soll auch die Badeinsel wieder an den Strand gezogen werden. 
Wie in fast jeder Gemeinde sind auch die Kassen der Gemeinde Märkische Heide ziemlich leer. So wurden wir aufgefordert, uns ebenfalls an der Instandsetzung zu beteiligen – finanziell und personell. Dazu sind wir auch gerne bereit, zumal die Gemeinde den größten Batzen der Kosten übernimmt. (An dieser Stelle muss auch mal erwähnt werden, dass die Besitzer des Ferienhausgebiets am See keine Bereitschaft zeigten, sich zu beteiligen!)
Nun gibt es am 30.4. eine große Strandrenovierungsaktion. Zunächst haben wir überlegt, euch an dieser Aktion zu beteiligen. Doch dann erschien es uns einfacher, die Aktion mit dem Radlader durchzuführen, und dabei würden sich zu viele Menschen nur im Weg stehen. Einzelne Helfer sind aber immer gerne gesehen…
Unbedingt danken müssen wir an dieser Stelle der Touristik-Fachfrau Ilka Paulick. Jeder, der sie kennt, weiß wie hartnäckig und durchsetzungsstark sie ist, und sie hat es echt geschafft, diese Strandaktion zur Chefsache zu machen. Auch der Bürgermeisterin Frau Lehmann gilt ein herzlicher Dank!
Lieb ist auch, dass die Dauercamper auf ihrem Fest für die Strandrenovierung gesammelt haben, um uns zu entlasten. Auch dafür ein herzliches Dankeschön.
Freuen wir uns also auf den 30.4. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten