www.eurocamp-Spreewaldtor.de

www.eurocamp-Spreewaldtor.de

Freitag, 6. Oktober 2017

Und wieder Sturm


Gerade noch standen alle Mitarbeiter in der ehemaligen Werkstatt, um den Bau der Sauna voranzubringen, da ging es schon wieder los mit der ersten Sturmwarnung. Sturmtief Xavier war in Brandenburg angekommen.
Gott sei Dank waren wir diesmal auf der Hut und haben alle möglichen Vorkehrungen getroffen: Den Marktplatz geräumt, die Pflanzen reingebracht, das Sonnensegel abgebaut, Fahnen eingezogen und die Sonnenschirme in Sicherheit gebracht. Nur gegen die umstürzenden Bäume kann man keine Vorkehrungen treffen. Sie fallen wie sie fallen, egal wie dick sie sind.
Dann ging es los. Xavier tanzte über den Platz, wehte Zäune um, brachte Bäume zum Einstürzen (ein Baum fiel knapp an Alex altem gelben Postauto vorbei), und zerrte an den Vorbauten der Dauercamper. Alles, was nicht fest war, flog über den Platz. Bei den Dauercampern entstand einiger Schaden.


Könnt ihr euch vorstellen, wie genervt wir sind? Wieder liegen umgestürzte Bäume überall, Blätter und Schmutz sind auf allen Wegen. Wieder müssen die Aufräumarbeiten losgehen, die Sägen rausgeholt werden, die große Kreissäge aus Lübben ausgeliehen werden, die Besen und Kehrwagen zum Einsatz gebracht werden. 


Aber auch Groß Leuthen und die Straße nach Bückchen hat es schlimm erwischt. Einen lieben Dank an die Feuerwehr, die wieder einmal sofort zur Stelle war.
Übrigens: Die Safarizelte standen wie eine Eins und trotzten dem Sturm hartnäckig – ein großes Kompliment an „Naturwagen.de“.

Keine Kommentare:

Kommentar posten