www.eurocamp-Spreewaldtor.de

www.eurocamp-Spreewaldtor.de

Samstag, 19. Oktober 2019

Betriebsausflug


 
Welche Ideen haben Mitarbeiter des Eurocamps, wenn es um den Betriebsausflug geht? Wandern durch die schöne Natur und vielleicht den einen oder anderen Schmetterling bestimmen? Kahnfahren auf der Spree und den Sagen des Spreewaldes lauschen? Natürlich nicht. Kartfahren auf dem Spreewaldring musste es sein. Auspowern bis zum letzten Schweißtropfen.
Falls ihr mal einen Betriebsausflug planen müsst, kann ich das schon mal sagen: Die Spreewaldring-Kartbahn ist eine echte Empfehlung. Tolle Organisation, leckeres Essen und echter Fahrspaß für Kinder und Erwachsene.
Gespanntes Warten

Die Sturmhauben werden aufgesetzt

Unerschrockene Kinder

Vater und Sohn

Zunächst durfte man sich einfahren und die ersten Runden drehen. Auch die Kinder waren in einem Zweier-Kart dabei und waren richtig aufgeregt. Dann wurde es ernst. Die folgenden Runden gingen auf Zeit und zählten für die Pool-Position. 
Dann konnte das eigentliche Rennen beginnen. Das Licht leuchtete grün, die Motoren heulten auf. Jetzt kämpfte jeder gegen jeden! Reifen quietschten, Menschen schrien, Fahnen schwenkten. Wer bremste, war sofort im Nachteil. Der eine oder andere Stunt wurde gedreht. Und dann war es geschafft und alle fielen sich begeistert in die Arme.

Jetzt wird es ernst

Die Pokale werden vergeben

The winner ist ...

Alle hatten Spaß

In einer anschließenden Siegerehrung wurden die Pokale vergeben. Alex als gnadenloser Raser und Blitzer-Experte staubte den ersten Platz ab, aber Aranyos-Alex aus Ungarn war ihm nur knapp auf den Fersen. Auch die anderen waren starke Konkurrenten gewesen. An wen die Schnecke des Rennens ging, will ich hier lieber nicht schreiben. Nur soviel: Ihr Name fängt mit A an und hört mit a auf, und nein, es war nicht Angela. Zu ihrer Verteidigung kann ich aber sagen, dass sie sich einmal unglücklich gedreht hat, und selbst so geniale Fahrkünstler wie Sebastian Vettel kommen dann nicht mehr auf einen grünen Zweig.

Eigentlich der niedlichste Pokal

Alles in allem ein toller Nachmittag, der mit einem gemütlichen Abendessen endete.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.