www.eurocamp-Spreewaldtor.de

www.eurocamp-Spreewaldtor.de

Sonntag, 11. September 2016

Campchef auf Fortbildung


Die beste Möglichkeit für einen Campchef, auf Fortbildung zu gehen, ist, wenn man selbst mit dem Wohnmobil von Campingplatz zu Campingplatz fährt und sich anschaut, was andere zu bieten haben. Dabei kann man auch sehen, was einen als Camper nervt und was gut ankommt. Alex hatte sich fünf Campingplätze ausgesucht, die er immer schon mal kennen lernen wollte, und hatte dabei Tim als Zielgruppenexperten in Sachen Kinder mitgenommen.
Viele lustige und schöne Abenteuer haben sie erlebt. Aber sie haben auch feststellen können, dass es hier bei uns auf dem Eurocamp ziemlich großzügig zugeht. Alex berichtete von minutengenauer Wasserabrechnung für die Duschen, von Kettcar-Benutzungen, die 2,50 € kosteten (und im gleichen Zustand waren wie unsere), von kleinen Stellplätzen und Plätzen, die um 10.00 Uhr zu räumen waren. Da musste man sich schon mit dem Frühstück beeilen.
Mit vielen guten Ideen sind sie nun zurück. Ihr Fazit ist auch, dass familiengeführte Campingplätze am persönlichsten waren. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.