www.eurocamp-Spreewaldtor.de

www.eurocamp-Spreewaldtor.de

Mittwoch, 21. Juli 2021

Schwimmkurs für Kinder

 


Da ist er also wieder, unser beliebter Schwimmlehrer René. Wie schon seit drei Jahren bietet er auch in diesem Sommer einen 10-tägigen Schwimmkurs für Kinder an, der mit dem Seepferdchen enden kann. 

René ist eigentlich Gymnasiallehrer mit den Fächern Deutsch und Sport, er hat aber auch die Befähigung, Schwimmkurse zu erteilen und Prüfungen abzunehmen. In diesem Jahr war der Kurs bei ihm ganz besonders nachgefragt, weil viele Schwimmkurse in den Hallenbädern coronabedingt nicht stattfinden konnten.

40 % der Kinder können nach der Grundschule noch nicht schwimmen. Dabei ist Schwimmen eine wichtige Fähigkeit, um sich im Wasser sicher zu fühlen. Zahlreiche Kinder, aber auch Erwachsene ertrinken im Sommer in Seen oder Flüssen. Wir sind froh und stolz darauf, dieser Situation mit einem ersten Schritt entgegenwirken zu können.




Dienstag, 20. Juli 2021

Pizza frisch vom Eurocamp-Restaurant

 


Im Restaurant „Zum Spreewaldtor“ wird es nun auch italienisch. Siggi hat vier neue Pizzaöfen bestellt und backt seit Montag neben seinen üblichen Gerichten à la carte auch verschiedene Pizza-Sorten. Alle Pizzen sind von uns höchstpersönlich getestet und für lecker befunden worden.
Die Pizza wird zum einen im Restaurant serviert, man kann sie aber auch „außer Haus“ mitnehmen. Sie sind eine zusätzliche Bereicherung zur üblichen Speisekarte und kommen bei den Gästen so gut an wie bei uns.





Montag, 19. Juli 2021

Bingoabend für die Campingplätze in Not

 



Viele Campingplätze liegen an Bächen und Flussläufen, und so gehören Campingplätze bei der Hochwasserkatastrophe im Westen unseres Landes auch zu den Unternehmen, die ganz besonders vom Hochwasser betroffen sind. Einen von ihnen, einen Campingplatz in der Eifel, kennt Alex persönlich. Der Besitzer schickte erschütternde Bilder von davonschwimmenden Wohnwagen, verwüsteten Plätzen und vollgelaufenen Sanitärhäusern, die gerade erst aufwändig renoviert waren. Ein Grund mehr, sich für die Betroffenen zu engagieren.
So stand unser Bingoabend diesmal unter dem Motto: Hilfe für die Campingplätze, die durch das Hochwasser in Not geraten sind. Fast 600,- € kamen an dem Abend zusammen, die wir der Organisation „Campen mit Abstand“ spendeten. Sie leiteten es eins zu eins an betroffene Campingplätze weiter.

Allen die diese Spende möglich gemacht haben einen herzlichen Dank.

Freitag, 16. Juli 2021

Die guten alten Siebziger!

 


Auf dem Markplatz des Eurocamps kann man mitunter die spannendsten Fahrzeuge beobachten – wie zum Beispiel dieser hier: Ein VW T 2, aus dem Jahr 1973, in quietschorange und mit wilden Hippieblumen. Bei den älteren unter uns (genauer gesagt mir) löst das sofort ein Schwärmen von der guten alten Zeit aus. Ich machte mich auf die Suche nach den Besitzern. Das Ehepaar Ott hatte ihr Quartier auf der Ringstraße bezogen. Bereitwillig ließen sie sich mit ihrem Bulli fotografieren und erzählen, wie sie zu dem Auto gekommen waren. Fahrzeuge spielten in ihrem Leben immer eine große Rolle, doch auf die Idee, sich einen Bulli anzuschaffen, kamen sie erst, als sie überlegten, wie sie ihre gehbehinderte Mutter besser transportieren könnten. Ein Bulli fiel ihnen ein, aber dann stand für beide fest, dass es nicht irgendein Bulli sein sollte. Wenn schon, dann ein Klassiker. 




Sie fuhren für diesen Wagen quer durch Deutschland und kauften ihn schließlich in Saalfeld in Thüringen. Ursprünglich ist er aber aus den USA, also ein echtes Hippie-Auto. Wahrscheinlich aus Kalifornien direkt aus der Flower-Power-Zeit.

Danke für die schönen Fotos, die ich machen durfte.









Donnerstag, 15. Juli 2021

Kinderdisco


Nun startet auch die Kinderdisco wieder. Viele Kinder waren auf die Bühne gekommen, um mit Anja um die Wette zu tanzen. Beliebt nach wie vor: Die Robbe.





Sonntag, 11. Juli 2021

Clown Bolle ist da

 


Am Wochenende war richtig was los auf dem Eurocamp. Nachmittags bestimmte zunächst Clown Bolle das Kinderprogramm. Mit seiner witzigen Zaubershow lud er die Kinder zum Mitmachen ein. Die Kinder durften sich als Clowns verkleiden, dann zeigte er mit seinem „Assistenten“ einige lustige Zaubertricks und tanzte mit den Kindern durch die Reihen.




Anschließend gab es die große Mitmachshow „Extreme-Activity“, zu der sich einige Teams zum Mitmachen angemeldet hatten. Es wurde gezeichnet, erklärt und Pantomimen erstellt, die unter extremen Bedingungen (siehe Hulahoop-Tanzen) auch ziemlich schräg ausfielen.




Zuletzt wurde das Midnight-Swimming nachgeholt, das am Donnerstag wegen schlechten Wetters ausfallen musste. Zunächst waren die Kinder mit dem Schwimmen an der Reihe, dann die Erwachsenen. Die Requisiten wie Wasserbälle, Badeinsel, Einhörner und andere Pooltiere blieben aber bis spät in die Nacht im Becken – was an der fröhlichen Lautstärke nicht zu überhören war. Romantisch war das zwar nicht, aber lustig.



 

Mittwoch, 7. Juli 2021

Die Suche nach dem Piratenschatz



Wie viele Kinder sich auf dem Eurocamp befinden, kann man sehen, wenn man sich auf die Suche nach dem Piratenschatz macht. Zunächst mussten aus den Kindern mit Kopftüchern und Augenklappe ordentliche Piraten gemacht werden, die dann mit der Piratenbraut Anja über den Platz zogen und Rätsel lösten. Zuletzt wurde der Schatz gefunden und brüder- und schwesterlich geteilt.