www.eurocamp-Spreewaldtor.de

www.eurocamp-Spreewaldtor.de

Mittwoch, 11. Mai 2016

Problem Hundestrand

 Es gibt liebe Touristen, die Jahr für Jahr wiederkommen und dem Campingplatz in Höhen und Tiefen die Treue hielten. Eine Gruppe davon ist Familie John. Samantha kommt seit 15 Jahren mit ihrer Familie über Himmelfahrt auf das Eurocamp und hat viele schöne Erinnerungen an die Zeit. Diesmal hat sie auch ihren Freund Benjamin mitgebracht.
Familie John ist total begeistert, dass es mit dem Campingplatz endlich wieder aufwärts geht. So viele Veränderungen verfolgen sie im Internet und kommentieren und liken sie.
Ein großes Sorgenkind aber ist für sie immer noch der Hundestrand. Ihr Labrador, der auf den seltenen Namen Mücke hört, mag sich nicht besonders gerne hier aufhalten, und für die Menschen, die ihn begleiten, gibt es hier auf der mittlerweile harten Erde auch kein Plätzchen, auf das man sich setzen kann. Die Stelle, an der es für die Hunde ins Wasser geht, ist für kleine Hunde zu tief. Sie können den Untergrund nicht abschätzen, kommen auch nicht allein ans Ufer zurück. Das Wurzelwerk der Bäume hat eine richtige Umrandung gebildet. 
Vielleicht können wir einen Teil des Spendengeldes, das immer wieder so beständig ins Schwein geworfen wird, für den Hundestrand verwenden. (Ist erst mal nur eine Idee). Vielleicht hat auch der eine oder andere Hundebesitzer Lust und Zeit, an einem Aktionstag den Strand wieder herzurichten. Mücke und viele andere Hunde würden es sicherlich danken. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten