www.eurocamp-Spreewaldtor.de

www.eurocamp-Spreewaldtor.de

Mittwoch, 18. Mai 2016

Raspberry Pis und andere Sahneschnittchen

Seit Monaten schon beschäftigt sich Siggi, unser Physiker vor Ort, mit Raspberry Pis. Bis jetzt hatte ich dabei immer an Himbeer-Muffins gedacht, und mir lief das Wasser im Mund zusammen. Nun aber musste ich lernen, dass es sich bei diesen Teilchen um Mikroprozessoren handelt, die nicht besonders nahrhaft sind. 
Die Digitalisierung des Eurocamps schreitet in großen Schritten voran. 
Zunächst hat Siggi alle möglichen Geräte mit Sensoren versehen, anschließend jede Menge Elektronik und Raspberry Pis zusammen gelötet und zuletzt die Software für eine zentrale Überwachung und Auswertung der Geräte entwickelt. So ist es uns möglich, die Energie von Wasser, Strom, Gas und Sonne sinnvoll und effektiv einzusetzen.
Jetzt schickt uns die Kühltruhe eine Mail, bevor sie den Geist aufgibt, und die Dusche meldet ein Signal (und dabei handelt es sich nicht nur um das Kreischen der Warmduscher), wenn das warme Wasser ausfällt.
Kleine Spielereien bleiben natürlich nicht aus, und die machen ja all diese Elektronik-Freaks ganz besonders glücklich. So kann man per Handy vom Liegestuhl aus die Farbe der Scheinwerfer auf dem Marktplatz steuern oder ganz gechillt etwas Rockmusik über den Platz dröhnen lassen. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.